· 

Musizieren mit der Corona-Ampel

Die Regelungen der Corona-Ampel sorgen für Verunsicherung bei den bayerischen Musikvereinen. Dies zeigen zahlreiche Anrufe und E-Mails an diesem Wochenende.

 

Die Aussage von Ministerpräsident Dr. Markus Söder am vergangenen Donnerstag war, dass sich bei Sport und Kultur aktuell nichts ändern wird. Es wurden auch auf der Website des Bayerischen Kultusministeriums keine Änderungen publiziert.

 

Deswegen gehen wir aktuell davon aus, dass sich tatsächlich nur eine "Kleinigkeit" verändert: Konzertbesucher müssen am Platz auch während des gesamten Konzertes einen Mund-Nasen-Schutz tragen (wie übrigens die Zuschauer im Amateur-Fußball auch), sofern die Ampel gelb eingestuft ist, also eine Inzidenz höher als 35 erreicht hat.

 

Die Höhe der Inzidenz in den Städten bzw. Landkreisen sind hier zu finden.

 

Ansonsten darf weiterhin mit 2 Meter Abstand geprobt werden, der limitierende Faktor ist also wie bisher die Größe des Probenraumes. Und auch Konzerte sind möglich, sofern die Gesundheitsämter dem einzureichenden Hygienekonzept zustimmen.